Lotsendienst an Fussgängerstreifen



Seit dem neuen Schuljahr ist morgens und mittags in Merlischachen ein professioneller Lotsendienst eingerichtet worden. Dieser unterstützt die Schulkinder beim Überqueren des Fussgängerstreifens zwischen Schulhaus und Dorfladen/Kirche.

Die Lotsen sind während der Schulzeit von Montag bis Freitag jeweils von 7.50 bis 8.15 Uhr sowie von 11.30 bis 11.45 Uhr vor Ort. Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder zu informieren, dass sie zu dieser Zeit den Anweisungen der Lotsen Folge leisten und den Fussgängerstreifen nur auf deren Zeichen überqueren.

Kinderfasnacht: Z’Merlischache isch de Tüüfel los



Am Samstag den 18. Februar 2017 findet in Merlischachen die Kinderfasnacht mit Umzug und anschliessendem Kinderball mit dem Motto “Z’Merlischache isch de Tüüfel los” in der Mehrzweckhalle Merlischachen statt.

Der Umzug startet 14 Uhr ab Bahnhof Merlischachen und führt durch die Bahnhofstrasse via Luzernerstrasse bis hin zum Schulhaus wo anschliessend die Tüüfelparty für Kinder mit Unterhaltungsprogramm stattfindet.

Für den Umzug wird die Strasse für kurze Zeit (14 – ca. 14.30 Uhr) für den Strassenverkehr gesperrt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website: http://kifa.bplaced.net

kinderfasnacht-merlischachen-2017

Lotsendienst ist Folge zu leisten

Seit dem neuen Schuljahr ist morgens und mittags in Merlischachen ein professioneller Lotsendienst eingerichtet worden. Dieser unterstützt die Schulkinder beim Überqueren des Fussgängerstreifens zwischen Schulhaus und Dorfladen/Kirche.

Die Lotsen sind während der Schulzeit von Montag bis Freitag jeweils von 7.50 bis 8.15 Uhr sowie von 11.30 bis 11.45 Uhr vor Ort. Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder zu informieren, dass sie zu dieser Zeit den Anweisungen der Lotsen Folge leisten und den Fussgängerstreifen nur auf deren Zeichen überqueren.

Buslinie nach Merlischachen wird aufgehoben

Die Buslinie Nr. 29 zwischen Küssnacht SBB – Merlischachen – Meggen SBB wird auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2015 wegen zu tiefer Nachfrage aufgehoben. Die ÖV-Anbindung von Merlischachen wird auf die Bahn beschränkt. Das Angebot der Buslinie Nr. 29 auf dem Abschnitt Küssnacht SBB – Udligenswil – Root D4 bleibt erhalten. Bei der Buslinie 2 Küssnacht SBB – Schwyz Post sowie bei der Linie 22 Küssnacht SBB – Immensee wird das Angebot für den Raum Küssnacht verbessert.

bus-merlischachen
Die Buslinie Nr. 29 Küssnacht–Merlischachen–Meggen wurde im Jahre 2008 aufgrund von verschiedenen Vorstössen als Versuchsbetrieb eingeführt. Das auf die Pendler ausgerichtete Angebot beschränkte sich auf die Hauptverkehrszeiten am Morgen, Mittag und Abend. Die Passagierzahlen nahmen in den ersten fünf Jahren nur leicht zu und verharrten auf tiefem Niveau. Mit dem neuen Buskonzept von 2014 wurden auch die Nebenverkehrszeiten am Vor- und Nachmittag bedient, um die Verbindung von Merlischachen und Sumpf ins Geschäftszentrum von Küssnacht zu verbessern. Nach Kritik am neuen Busangebot hatte sich der Bezirksrat bereit erklärt, auf das laufende Jahr hin versuchsweise eine ganztägige Busverbindung nach Küssnacht anzubieten. Diese Vorwärtsstrategie wurde mit der klaren Bedingung kommuniziert, dass das mit hohen Kosten verbundenen Angebot nur bei entsprechender Nutzung durch die Bevölkerung weitergeführt werden könne.

Ungenügendes Kosten-Nutzenverhältnis

Die von der Auto AG Schwyz ausgewiesene Nachfrage von ca. 16‘000 Passagieren für das erste Halbjahr 2015 ist ernüchternd. Diese liegt für die 17 Kurspaare pro Tag sogar noch tiefer, als beim Angebot von 2010–2013 mit 12 Kurspaaren. Auch die vom Bezirk versendeten Informationen an alle Merlischacher Haushalte haben nicht zu einer Steigerung der Nachfrage geführt. Das Kosten-Nutzenverhältnis ist ungenügend, eine wesentliche Verbesserung ist nicht absehbar. Die Buslinie 29 Meggen–Küssnacht SBB gilt als Ortsbuslinie und wird ohne Beteiligung von Bund und Kantone durch den Bezirk Küssnacht bestellt. Der Bezirksrat hat nun beschlossen, das Angebot auf den Fahrplanwechsel vom Dezember 2015 nicht mehr zu bestellen. Dass nun die bisherigen Nutzerinnen und Nutzer auf andere Verkehrsmittel umsteigen müssen, ist bedauerlich. Denn der Bezirksrat hat in den vergangenen Jahren mehrfach versucht, ein den Bedürfnissen der Bevölkerung von Merlischachen und Sumpf entsprechendes Busangebot anzubieten.

Quelle: kuessnacht.ch

Mitwirkung der Schulweg Verkehrssicherheit

Für die Schulwegsicherheit entlang der Luzernerstrasse wird der Kanton und der mit einem Gesamtsanierungsprojekt zusammenarbeiten. Diesbezüglich bittet der Elternrat Merlischachen um Ihre Mithilfe um die Schulweg-Sicherheit in und um Merlischachen zu erhöhen. 

Kennen Sie Gefahrenorte in der Verkehrssicherheit auf dem Schulweg Ihrer Schulkinder?
Sie haben die Möglichkeit allfällige Orte mit folgendem Formular zu melden:

Meldeformular für Gefahrenorte in der Verkehrssicherheit

schulwegmeldung

Meldeformular für Gefahrenorte in der Verkehrssicherheit

Einsenden an:
- Schule Merlischachen, Luzernerstrasse 201, 6402 Merlischachen
oder
- Gabriela Thaddey, Rebmattweg 32, 6402 Merlischachen

Weitere Informationen rund um den Elternrat Merlischachen finden Sie auch unter:

http://www.bskuessnacht.ch/index.php?Eltern

Geh- und Radweg Merlischachen wird mit Kanton geplant

Der Bezirksrat verzichtet auf eine eigenständige Realisierung eines Geh- und Radweges zwischen Merlischachen und Sumpf. Stattdessen wird das Tiefbauamt die Schulwegsicherheit entlang der Luzernerstrasse in ein Gesamtsanierungsprojekt integrieren. Dank einer gemeinsamen Ausführung werden Synergien und optimierte Bauabläufe geschaffen und für den Bezirk geringere Kosten anfallen.

merli-schulweg

Das Thema Schulwegsicherheit zwischen Merlischachen und Sumpf ist für den Bezirksrat, die Schule Merlischachen und den Elternrat Merlischachen seit Jahren ein Thema. Deshalb hat der Bezirksrat bereits in der Vergangenheit Anstrengungen für die Planung und Realisierung eines kombinierten Rad- und Gehweges unternommen. Da der Bezirk für die Schulwegsicherheit zuständig ist, hat er auch die Kosten für bauliche Massnahmen zu tragen. Diese wurden beim Geh- und Radweg Merlischachen-Sumpf auf rund Fr. 2 Mio. geschätzt. Daher waren sich alle Parteien einig, dass die Chance für eine Zustimmung zum Baukredit in Frage gestellt wäre und deshalb ein Alleingang des Bezirks bei diesem Projekt wenig Sinn macht.

Da die Luzernerstrasse im entsprechenden Abschnitt in den nächsten 5 – 8 Jahren saniert werden soll, hat das kantonale Tiefbauamt nach intensiven Gesprächen vorgeschlagen, die Planung des Geh- und Radweges in das Sanierungsprojekt zu integrieren. Dadurch können Synergien genutzt und die Kosten für den Geh- und Radweg deutlich reduziert werden. Dieser Vorschlag wurde mit dem Elternrat und der Schule Merlischachen beraten. Der Bezirksrat hat nun beschlossen, sich an der gemeinsamen Planung zu beteiligen. Sobald ein entsprechendes Projekt mit Kostenrahmen vorliegt, wird er den Stimmberechtigten einen entsprechenden Verpflichtungskredit unterbreiten.

Publiziert von kuessnacht.ch / 27.11.2014

Ausbau des Busangebots nach Merlischachen

Zwischen Küssnacht und Meggen verkehren ab Dezember mehr Busse. Der Bezirksrat kommt damit einer Petition entgegen.

Das aktuelle Buskonzept (Küssnacht-Merlischachen-Meggen auf der Linie 29) wird von der Bevölkerung stark kritisiert.
Im Herbst wird die Bevölkerung mittels Flyer über die genauen Fahrzeiten informiert. Allfällige Änderungen werden mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 umgesetzt.

Ganzer Artikel lesen unter folgendem Link:
Neue LZ Artikel vom 17. Juli 2014

Kinderfasnacht mit Umzug 2014

Am Samstag den 22. Februar 2014 findet in Merlischachen die Kinderfasnacht mit Umzug und anschliessendem Kinderball in der Mehrzweckhalle Merlischachen statt.

Der Umzug startet 14 Uhr ab Bahnhof Merlischachen und führt durch die Bahnhofstrasse via Luzernerstrasse bis hin zum Schulhaus wo anschliessend der Kinderball stattfindet. Dafür wird die Strasse für kurze Zeit (14 – 14.45 Uhr) für den Verkehr gesperrt.

Gruppen sind herzlich eingeladen, das fasnächtliche Treiben am Umzug mitzugestalten.

Weitere Informationen auf folgender Website: http://www.kifa.ch.gg

 

 

Stau an Meggerstutz Baustelle zwischen Merlischachen und Meggen wegen Lichtsignal

red. Heute Montag um 18 Uhr rollte der Verkehr zwischen Meggen und Merlischachen an der Meggerstutz Baustelle auf beiden Seiten für rund eine Stunde gar nicht mehr. Der Grund war nicht etwa ein Unfall, sondern zum wiederholten Mal eine falsch und unlogisch eingestellte Baustellen Ampel der Baufirma Marti. 

Stau in Merlischachen Meggen Baustelle

Stau mit Pattsituation an der Baustelle “Meggerstutz” zwischen Merlischachen und Meggen

An der Baustelle “Sanierung Hauptstrasse Meggen – Merlischachen” hat es heute Montag 18 Uhr für rund eine Stunde einen aussergewöhnlichen Stau gegeben. Der Grund war eine zu kurz eingestellte Grünphase der Baufirma Marti und ihrer Baustellen Ampel. Durch diese zu kurze Grünphase konnten nur jeweils knapp sechs Fahrzeuge die Baustelle passieren währenddessen von hinten jeweils mehr als doppelt so viele aufgeschlossen haben. Die Kolonne vor dieser Ampel staute sich somit länger als der vorhandene Platz und nach einer gewissen Zeit in die zweite Ampel derselben Baustelle rein. Der Verkehr verkeilte sich somit vollends und so gab es für rund 30 Minuten kein vor und zurück mehr.

Zwei Freiwillige regelten den Verkehr
Dank zweier heraneilender Freiwilligen – welche den Verkehr regelten und das Rätsel lösten – konnte die Situation verbessert und der Stau aufgelöst werden.

 

Ampeln sorgen bereits länger und regelmässig für unnötigen Stau

Allgemein ist die Baustelle nun seit mehr als einem Jahr mit regelmässig drei Ampeln nur eingeschränkt befahrbar. Die Grünphasen der ganzen Baustelle von der Baufirma Marti ist mit allen drei Lichtsignalen leider überhaupt nicht abgestimmt. Zu einer solchen misslichen Situation wie heute ist es aber bis jetzt zum Glück noch nie gekommen. Mit wenig Aufwand und etwas Logik könnte der Verkehrsfluss massiv optimiert werden. Ob die Lichtsignale noch für die letzte Bauphase bis ende Jahr noch richtig eingestellt wird, darf bezweifelt werden.