SCHWIMMEN FINDET NICHT STATT

Das heutige 1. August Schwimmen von Greppen nach Merlischachen findet nicht statt.

Auf Grund des schlechten Wetters wurde die heutige Seeüberquerung Greppen-Merlischachen abgesagt. Die Sicherheit der Schwimmer hat höchste Priorität. Es ist erst die dritte Absage innerhalb der letzten 36 Jahren. Die letzte Wettertechnische Absage erfolgte im Jahre 1989.





Für weitere Informationen können Sie sich an die
Telefon Nummer 041 850 08 50

(Merlischachen Tourismus, Rezeption Swiss Chalet) wenden.

Wir bitten um Verständnis und würde uns freuen wenn Sie nächstes Jahr bei besserem Wetter wieder dabei sind.

OK Schwimmen 1. August Schwimmen Greppen-Merlischachen

3 Gedanken zu “SCHWIMMEN FINDET NICHT STATT

  1. Für mich ein absolut nicht nachvollziehbarer Entscheid! Wodurch genau wäre heute Vormittag die Sicherheit der Teilnehmer gefährdet gewesen?

    Kein Gewitterrisiko, kein besonders kaltes Wasser, nur etwas Regen am Morgen und nicht besonders sommerliches Wetter.
    Aber das hat wohl noch keinen Schwimmer von seinem Sport abgehalten, da man naturgemäss im Wasser nass wird.

    Und warum erfolgte die Absage so extrem kurzfristig? Dass der Samstag kein schöner Tag wird, war ja die ganze Woche schon klar. Den Anlass völlig unerwartet, erst zum Zeitpunkt des Einschreibens, abzusagen, ist unprofessionell und respektlos insbesondere gegenüber den vielen Helfern, die ja bestimmt bereits in Reichweite waren, und denjenigen Teilnehmern, die von weiter weg angereist sind!

    Schade, schade, schade!

    • Frau Corina

      Danke für Ihr Feedback.
      Die Absage des traditionellen Schwimmens erfolgte am 1. August 9.00 Uhr welcher auf dem Entscheid vom ganzen OK inkl. SLRG basierte. Dieser Entscheid fiel dem OK keineswegs leicht. Zu diesem Zeitpunkt sah das Wetter schlecht aus – auch für am Mittag. Dass das Wetter sich dann stark bessert ist das Risiko bei einer Absage. Die behördlichen Auflagen (Wassertemperatur, Wellengang, Wetter, Schifffahrtsverkehr, Fischerei etc.) sind relativ hoch bei einem Schwimmen in dieser Art und das ist auch gut so. Die Sicherheit ist unser grösstes Anliegen. Nicht zu vergessen, es handelt sich dabei um ein „Volksschwimmen“ an welchem auch Kinder mit Jahrgang 2005 und Ältere bis Jahrgang 1940 aus der Region mitschwimmen. Alle Teilnehmer werden von freiwilligen Bootsführern (mit Rettungsschwimmern) genau beobachtet und begleitet, die Wenigsten davon haben ein Boot mit Hardtop/Dach. In den letzten 36 Jahren wurde das Schwimmen nun erst das dritte Mal abgesagt. Eine Verschiebung um einige Stunden bzw. Abwarten ist nicht möglich/erlaubt.

      Da mittlerweile jedes Jahr Schwimmer aus der ganzen Schweiz daran teilnehmen wurde der Entscheid genug früh gefällt (01.08.2015 – 09.00 Uhr) und in allen möglichen Kommunikationskanälen mitgeteilt. Es ist zu dem auch Sache der Teilnehmer sich vorgängig zu informieren, insbesondere auch – wie sie bereits bemerkt haben – das Wetter in der Vorwoche suboptimal war. Es ist klar, dass viele Sportler sich schlechtes Wetter gewohnt sind, ja sogar lieben, aber nun Mal diese Jahr aus oben genannten Gründen nicht möglich war. Und diese Veranstaltung ist wohl auch – meine persönliche Ansicht – eher für interessierte Schwimmer welche die Überquerung primär erfolgreich und sicher absolvieren und die Schwimm-Zeit dann tertiär ist.

      Ihre Einschätzung bezüglich der Professionalität und Respektlosigkeit gegenüber den Helfern würde Sie sicher auch anders deuten, hätten Sie schon einmal an einem Schwimmen teilgenommen oder noch besser schon mal mitgeholfen. Gewisse Vorarbeit gibt es ja immer, auch wenn der Event schlussendlich dann nicht stattfindet. Nur ist diese für die Meisten nicht sichtbar.

      Nun hoffen wir auf gutes Wetter für nächstes Jahr

      Silvan Seeholzer
      OK Zeitmessung

  2. … Da kann ich mich nur anschliessen. Ich verstehe, dass die Sicherheit zuvorderst stehen muss – aber da staunte ich auch Bauklötze. Was war denn die Grundlage zu diesem Entscheid? Eine prognostizierte Gewitterfront um 12h zwischen Greppen und Merlischachen? Wie ich gehört habe, soll man beim Schwimmen sowieso nass werden. Regen von oben stört also kaum :-)
    Hoffen wir auf ein noch trockeneres 2016!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>