Belagssanierung Luzernerstrasse

Ab Montag, 28. Oktober 2019 werden in Merlischachen vom Räbeweg bis zum Rebmattweg auf der Luzernerstrasse Bau- und Belagsarbeiten ausgeführt.

Im Rahmen des ordentlichen Unterhalts der Kantonsstrassen werden die Beläge sowie Teile der Randabschlüsse und Schächte umfassend erneuert. Eine Vielzahl von Rissen sowie Spurrinnen und defekte Randabschlüsse erfordern den Ersatz des gesamten Belags sowie die teilweise Erneuerung von Randabschlüssen und Schachtabdeckungen.

Termine
Die beauftragte Unternehmung wird mit den Arbeiten am Montag, 28. Oktober 2019, beginnen. Die Erneuerung der Randabschlüsse und Entwässerungsleitungen erfolgt in mehreren Etappen voraussichtlich bis Ende 2019. Da diese Arbeiten witterungsabhängig sind, können bei schlechter Witterung Verzögerungen eintreten. Der Einbau des Deckbelages erfolgt im Sommer 2020.

Verkehrsbehinderungen
Der Verkehr im Baustellenbereich wird einspurig geführt und mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Die durch die Bauarbeiten betroffenen Liegenschaften sind grundsätzlich immer zugänglich. Es ist jedoch mit Behinderungen zu rechnen.
Die Bauherrschaften und sämtliche am Bau Beteiligten sind bestrebt, die Arbeiten termingerecht und unter grösstmöglicher Rücksichtnahme aller Betroffenen durchzuführen. Das Baudepartement des Kantons Schwyz dankt allen Verkehrsteilnehmern und Anstössern für ihr Verständnis.

Baudepartement Kanton Schwyz

Quelle: http://www.kuessnacht.ch/de/portrait/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=789508

Sichererer Schulweg in Merlischachen

Im Kanton Schwyz sind zwei Strassenbauprojekte öffentlich aufgelegt worden. Es geht um einen in Verzug geratenen Vollanschluss in Seewen und einen Schulwegabschnitt in Merlischachen.


Mit einem nun aufgelegten Bauprojekt will der Kanton Schwyz die Verkehrssicherheit in Merlischachen erhöhen. Von dem 9,8 Millionen Franken teuren Projekt sollen vor allem die Schulkinder profitieren. Es handelt sich um einen Rad- und Gehweg von Merlischachen Richtung Sumpf und um eine Fussgängerschutzinsel beim Schulhaus. Auf eine Tempo-30-Zone wird verzichtet.

Quelle:
https://www.swissinfo.ch/ger/sichererer-schulweg-in-merlischachen—vollanschluss-in-seewen/45042248

Petition und Konzept „Tempo 30“ für eine sichere Strasse in Merlischachen

Petition für eine sichere Strasse in Merlischachen an den Bezirksrat Küssnacht und das Tiefbauamt des Kantons Schwyz

Die aktuelle Verkehrssituation an der Luzernerstrasse ist für die Kinder auf dem Weg zur Schule äusserst problematisch. Gefährliche Situationen am Fussgängerstreifen in Merlischachen sind Alltag. Im Zentrum bestehen verschiedene kritische Strassenquerungen, sowie eine insgesamt unübersichtliche und damit gefährliche Verkehrssituation. Diese Situation verletzt das in der Bundesverfassung verbriefte Recht auf einen sicheren Schulweg.

Tempo 30 wäre das schnellste, günstigste und effektivste Mittel um die  Verkehrssicherheit zu erhöhen. Wir fordern deshalb versuchsweise die sofortige Einführung von Tempo 30 auf der Luzernerstrasse. Bis zur Umsetzung des Verkehrsversuchs „Tempo 30“ fordern wir zusätzlich sofortige bessere Signalisierung der Luzernerstrasse (z.B. Plakat in beiden Fahrtrichtungen, Geschwindigkeitswarner etc.)

Machen auch Sie mit und füllen Sie die folgende Petition aus um die Schulwegsicherheit möglichst bald und nicht erst in einigen Jahren zu realisieren:

Ausgefüllte Bögen können digital an petition@merlischachen.com gesendet oder an die erwähnten Personen abgegeben werden.

 

Geprüfter Konzeptvorschlag „Tempo 30“

Die oben genannte Petition bezieht sich auf den Konzeptvorschlag „Tempo 30“ und dem vom Verkehrsingenieurbüro „AKP“ erstellten Gutachten. Mit dem Gutachten des Büros wird aufgezeigt, welchen Einfluss Tempo 30 auf die Verkehrssicherheit hat. So wird die Temporeduktion als machbar, zweckmässig und gar notwendig beurteilt.
Der Bezirksrat nahm das vom Verkehrsingenieurbüro AKP erstellte Gutachten für eine Tempo-30-Zone in Merlischachen zur Kenntnis und bat das Tiefbauamt um Prüfung und Stellungnahme zu den Empfehlungen sowie für einen zeitlich begrenzten Versuchsbetrieb für eine Tempo-30-Zone im Dorfkern Merlischachen.

Konzeptvorschlag „Tempo 30“ von Merlischacher Architektin und Raumplanerin Jimena Peña Broischer

 

Dieser Konzeptvorschlag hat die Absicht, die Kernzone einen noch besseren Dorf-Charakter zu geben. Bestehende Fussgängerstreifen (Bahnhofstrasse, Dorfladen/Schulhaus und Rebmattweg sollen nicht entfernt werden.

Im Namen des OK:
Claudia Baumann, Brigitte Volante, Evelin Bermudez, Yelitza Bättig, Soraya Vonwyl, Jimena Peña Broischer, Walter Seeholzer

 

Update: 30.11.2018

Fussgängerstreifen sollen bleiben

Die Fussgänger sollen aufgrund des tiefen Geschwindigkeitsniveaus die Strasse da überqueren, wo sie sich am sichersten fühlen und wo die Sichtverhältnisse am besten sind. Sie sind damit auch nicht gezwungen, allfällige Umwege in Kauf zu nehmen, da die Benützung eines Fussgängerstreifens Pflicht ist, wenn dieser weniger als 50 Meter entfernt ist.

 

Online Petition

Unter folgendem Link kann auch die Petition online unterzeichnet werden:

 

 

Papiersammlung

Deponieren Sie Ihr Altpapier gebündelt, fest verschnürt (keine Säcke und Tragtaschen) rechtzeitig (bis 12.00 Uhr) und gut sichtbar am Strassenrand.
Bitte in Bündeln und max. 5 kg (ca. 12 cm).

  • Sammeltag: Mittwoch 13. September 2017
  • Kein Karton, Plastik, Papiertragtaschen und Tetrapackungen.
  • Keine Papierschnitzel, Shreddermaterial via Kehrichtabfuhr entsorgen
  • «Bring-Service» an den Sammeltagen ab 8.30 Uhr, direkt an die zentralen Sammelplätze: Küssnacht: Luterbach / Immensee, Merlischachen: Schulhäuser

Nicht abgeholtes Sammelgut zwischen 15.00 und 15.30 Uhr unter 079 488 09 12 melden.

Die Daten der Papiersammlung und alle anderen Entsorgungsdetails sind auf dem folgendem Merkblatt vom Bezirk zu finden:

Stromausfall in Merlischachen, Meggen und Küssnacht

Kurzmitteilung vom Samstag 25.06.2016:
Stromausfall in Merlischachen von 13.59 Uhr – 14.28 Uhr – EWS Hotline Telefon Nummer: 0800 335 335 (leider nur bedingt erreichbar) 
http://www.ews.ch/meta/24h-pikett.html

Offizielle Pressemitteilung CKW:
Heute Samstag, 25. Juni 2016 ereignete sich um 13.55 Uhr im Versorgungsnetz von CKW ein Stromunterbruch. Betroffen waren rund 2‘400 Kunden – grösstenteils Privathaushalte – in Teilen der Gemeinden Küssnacht, Merlischachen und Meggen. Grund war ein Kabeldefekt.

Dank Netzumschaltungen und dem Einsatz des Pikettdienstes von CKW konnten nach 150 Minuten alle Kunden wieder mit Strom versorgt werden.

CKW bedauert den Stromunterbruch just zum Zeitpunkt des Schweizer Spiels an der Euro und bittet die betroffene Bevölkerung um Entschuldigung.

https://www.ckw.ch/publika…/medienmitteilung/vorlage_nl.html